20191105_Bauindustrieverband_China1

Bayerischer Bauindustrieverband zu Besuch in China

7. November 2019

Transport System Bögl überzeugt Besucher aus der Heimat: Am 5. November besichtigte der bayerische Bauindustrieverband die Baustelle der TSB Demonstrationsstrecke in China, um einen Einblick in das zukunftsweisende Bauvorhaben zu gewinnen. Das Projekt des innovativen Transportsystems für den Personennahverkehr befindet sich aktuell in der Inbetriebnahme-Phase und wird Anfang des nächsten Jahres fertig gestellt.

Nach Ankunft des bayerischen Verbands in Chengdu begrüßte Xiao Guanghui, Vorstandsvorsitzender der chinesischen Partnerfirma Xinzhu die deutschen Besucher und berichtete gemeinsam mit Yang Yonglin, CEO von Xinzhu, und Johann Bögl, Gesellschafter der Firmengruppe Max Bögl, von der deutsch-chinesischen Kooperation und der Umsetzung des gemeinsamen Projekts. Nach einer kurzen Projektübersicht besichtigten die Gäste die TSB Demonstrationstrecke sowie das Prototypenfahrzeug. Vom Zusammenbau der Fahrwegträger auf dem Fügeplatz bis hin zum Setzen der Träger auf der Baustelle konnten die deutschen Gästen alle Montageprozesse vor Ort miterleben. So konnten sie sich ein eigenes Bild von den Vorteilen des TSB machen, die neben der Magnetschwebetechnologie unter anderem auch auf den seriell gefertigten Fahrweg zurückzuführen sind.

Die Demonstrationsstrecke des TSB erstreckt sich mit einer Länge von 3,5 km über das Werksgelände der Partnerfirma Xinzhu hinaus und zeigt anhand flexibler Trassierungsmöglichkeiten die variable Streckenführung des Systems auf. Das Prototypenfahrzeug absolvierte im Entwicklungsprozess bereits in Deutschland 125.000 Shuttlefahrten. Nach der Fertigstellung wird die Demonstrationsstrecke zur Vermarktung des Transport Systems Bögl auf dem chinesischen Markt genutzt und weitere Projekte zusammen mit unserem Partnerunternehmen Xinzhu fokussiert.

 

Bildquelle: Xinzhu AG

Scroll to Top